Der IBH-Hundeführerschein ist der Nachweis, dass das erfolgreich geprüfte Mensch-Hund-Team sich in allen Alltagssituationen umsichtig und verantwortungsvoll bewegt und der Hund jederzeit durch seine Bezugsperson kontrollierbar ist.
Geprüft werden sowohl das Wissen des Halters wie auch der Grundgehorsam des Hundes und das Verhalten des Mensch-Hund-Teams in der Öffentlichkeit.

Vorteile des IBH Hundeführerscheins:
Der theoretische Teil des IBH Hundeführerscheins ist in NRW bereits als behördlicher Sachkundenachweis anerkannt.
Das gleiche gilt für den praktischen Teil des IBH-Hundeführerscheins: er gilt als Verhaltensprüfung gemäß Landeshundegesetz zur Befreiung von der Leinen- und Maulkorbpflicht für Hunde bestimmter Rassen.
Er dient des weiteren zum Nachweis der Basisqualifikation zur Weiterbildung zum Besuchshunde-Team

Auch wenn ein Hund ein Problempotential erkennen lässt, kann das Mensch-Hund-Team die Prüfung bestehen, wenn die Bezugsperson durch sein Wissen und seinen Umgang mit dem Tier zeigt, dass er um die Probleme seines Hundes weiß, sich entsprechend verhält und dadurch eine Gefährdung oder Belästigung seiner Umgebung ausschließt.

Der Hundeführerschein besteht aus einer theoretischen und einer praktischen Prüfung. Das Bestehen der theoretischen Prüfung ist die Voraussetzung, um an der praktischen Prüfung teilnehmen zu können.

Der theoretische Sachkundeprüfung des Halters beinhaltet u.a. Fragen zu:
Sozialverhalten und Ausdrucksformen des Hundes
Wesen, Lernverhalten und Erziehung des Hundes
Haltung , Ernährung, Pflege und Gesundheit des Hundes 
Rechtliche Grundlagen

Der praktische Teil umfasst unter anderem:
Grundgehorsam
Leinenführigkeit
Rückruf mit oder ohne Leine
Handling des Hundehalters
Umgang mit Alltagssituationen etc.

Die praktische Prüfung wird von einer/einem externen Prüferin/Prüfer des IBH e.V. abgenommen.

Voraussetzungen: Der Hund sollte mind. 12 Monate alt sein. Die Bezugsperson sollte mind. 16 Jahre sein.

Datum: nächster Termin voraussichtlich nach den Sommerferien.
Noch 2 Plätze frei

9 praktische Einheiten à 60 Minuten, incl. einer Generalprobe und 2 Theorie-Einheiten à 60-90 Minuten

Kosten: 240,00€, incl. Handouts
Nicht enthalten in den 240,00€ sind:
die Prüfungsgebühren für die praktische Prüfung, diese belaufen sich auf 95,00€ und die Gebühren für die theoretische Prüfung, diese belaufen sich auf 27,50€.

Teilnehmerzahl: 4- max.6 TeilnehmerInnen.

Kursleitung: Ingrid Schnusenberg, Hundetrainerin, Verhaltenstherapie Hund, Geprüftes Mitglied IBH e.V.

Anmeldung: info@hundeschule-owl.de

IBH Hundeführerschein