Informationen für Hundebesitzer aus Delbrück


Zuerst ein paar Links die vielleicht in der ein oder anderen Situation weiter helfen

Die Links erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Falls wir hier etwas vergessen haben oder ergänzen sollten schreibt uns doch kurz eine E-mail.


Hundetraining aus der Sicht einer Hundeschule

Wenn ich mit Kunden trainiere, dann können diese durchaus mal frustriert sein. Sie geben mir ihren Hund und dieser dackelt nach 1 oder 2 Korrekturen wie ein Lämmchen freudig hinter mir her.

Aber um ehrlich zu sein, beweißt das von mir gar nicht so viel Können. Und ich erkläre auch gerne wieso.

Einzeltraining Hundeschule

Wenn ich mit einem Kundenhund trainiere, dann erlebt mich der Hund in diesem Moment zu 100 Prozent als konsequent.
Klar, ich muss keinen Alltag mit ihm bestreiten sondern lediglich diese eine Aufgabe umsetzen. Das bedeutet, dass ich möglichst neutral und voller Selbstbewusstsein dem Hund meinen Standpunkt klar mache. Und das beeindruckt ihn.

Ihr im Gegensatz bestreitet euren Alltag mit eurem Hund. In diesem Alltag seid ihr immer mal wieder nachgiebig, dann darf er halt doch mal kurz auf das Sofa oder ausnahmsweise darf er das Futter ohne Freizeichen doch mal nehmen.

So sind wir nun mal, wir sind Menschen, keiner ist perfekt ( und ich bestimmt nicht). Unsere Hunde stufen uns als inkonsequent ein ( meine übrigens auch und das nicht zu wenig ). Bei einer Korrektur möchte der Hund von uns genau wissen wie ernst wir es meinen, weil er uns ja kennt, eine Möglichkeit auf Inkonsequenz ist definitiv gegeben.

Wenn ihr einen Hund habt der stark an euch zweifelt, dann reflektiert doch mal euren Alltag und überlegt wie er auf diese Idee kommen könnte.
Hat es vielleicht die ein oder andere Situation gegeben in dem ihr das Gefühl vermittelt habt das es egal ist wie sich euer Hund verhält?

Und wenn es euch stört, dann ändert es doch, nicht morgen – sondern sofort. Dabei können auch Kleinigkeiten durchaus entscheidend sein.
Aber messt euch nicht mit Bildern von einer „perfekten“ Hundeerziehung oder wie ihr denkt wie es sein soll.

Beim Hundetraining geht es nicht immer darum, dass ein Hund ein bestimmtes Verhalten ausführt (oder nicht ausführt), obwohl das Training auf diesem Niveau uns Trainer in der Regel Spaß macht.
Es geht beim Hundetraining darum, Kompromisse zu finden, die es einem Hund ermöglichen, sich besser an ihre menschlichen Familienmitglieder anzupassen. Strafe ist nicht zielführend, das positive belohnen ist der Schlüssel zum Erfolg.
Schafft euch einen Alltag, in dem ihr euch mit eurem Verhalten und eurem Hund wohl fühlt.


Falls ihr weitere Fragen zum Thema Hund habt oder unsere Arbeit kennen lernen möchtet besucht doch einmal unsere offene Sprechstunde oder eine unserer kostenlosen Schnupperstunden, Anmeldung gerne über das Kontaktformular.


Wir freuen uns auf euch, eure
Ingrid Schnusenberg und das ganze Hundeschule OWL Team.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Falls Sie einen Rückruf wünschen geben Sie hier bitte Ihre Telefonnummer ein

Ihre Nachricht

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten nur für die Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Unsere gesamte Datenschutzerklärung finden Sie hier.