Wandertip: Familienspaß für Klein und Groß

Der Leistruper Wald gehört zum Naturpark Eggegebirge und südlicher Teutoburger Wald. Er liegt etwa 4 km östlich der Detmolder Kernstadt im Ortsteil Diestelbruch und weist eine Größe von rund 3,75 km² auf. Der Name stammt vom benachbarten Gut Leistrup, das erstmals 1390 urkundlich erwähnt wurde.

Der Leistruper Wald zählt zu den artenreichsten Wäldern Lippes. Laubbäume wie die Rotbuche, Roterle oder Traubeneiche gehören zu dem dichten Baumbestand. Der Untergrund wird aus Sandstein und Ton gebildet.
Durch die wasserstauende Eigenschaft der Tonschicht befinden sich hier zahllose Tümpel, Quellen und Bäche. Auch die Geschichte ist hier spürbar. So führt die Leistruper Wald Route an einem 3.500 Jahre alten Steinhügelgrab mit etwa acht Metern Durchmesser vorbei.
Auch die sogenannten, einem kultischen Hintergrund zugeordneten Opfersteine sind am Wegesrand zu finden. Das eigentliche Highlight des Rundweges ist aber der im Jahr 2015 errichtete, cirka 2km lange Walderlebnispfad.
Elf Stationen zu unterschiedlichsten Themen laden Klein und Groß zum Ausprobieren und Entdecken ein. Hier gibt es viel Neues über den Wald und seine Bewohner zu erlernen, aber auch Sinnes- und Wahrnehmungsaufgaben sind zu bewältigen.
An manchen Stationen gilt es seine Geschicklichkeit zu testen oder sich mit Waldbewohnern zu messen – ein Spaß für die ganze Familie.

Von der “Bad Meinberger Straße” aus biegen wir links ab in die “Leistruper Wald-Straße” und nutzen den Wanderparkplatz am Waldrand für den Start dieses Rundwanderweges bei Detmold. Direkt am Parkplatz befindet sich eine Wandertafel mit Beschreibungen der verschiedenen Wanderwege in diesem Gebiet.

3.Dezember