Trägt Dein Hund eine Steuermarke? Und eine Tasso-Marke? Und vielleicht noch einen Adressanhänger? Dann haben wir einen ganz besonderen Geschenktipp, mit dem Du Deinem Vierbeiner eine große Freude machen kannst – genauer gesagt: seinen empfindlichen Ohren!

Hundeohren sind empfindlich…
Hunde hören viel besser als wir Menschen. Ganz besonders gilt dies für die hohen Tonlagen. Hunde hören hohe Töne lauter und nehmen auch Töne wahr, die das menschliche Ohr nicht mehr hören kann.
Es wird angenommen, dass Hunde Geräusche aus vier Mal größerer Entfernung hören können als wir Menschen. Außerdem hören sie mit beiden Ohren unabhängig voneinander.
Die Folge: Sie sind geräuschempfindlicher als wir, erschrecken sich schneller und werden durch für uns nicht hörbare Geräusche abgelenkt. Lärm verursacht Stress – und für die empfindlichen Ohren des Hundes beginnt der Lärm schon viel früher.

…und Hundemarken sind laut!
Eine Menge Hunde sind, wann immer sie ein Halsband oder Brustgeschirr tragen, mit klimpernden Steuermarken unterwegs. Dazu kommen vielleicht noch ein Adressanhänger und/oder eine Tasso-Marke, der Leinenkarabiner – und fertig ist der Schellenbaum an Halsband oder Brustgeschirr und damit Dauerstress für den Hund.
Auf der Jahreskonferenz der Pet Dog Trainers of Europe im Jahr 2015 in Bad Wimpfen berichtete die englische Trainerin und Hunde-Expertin Karen Webb darüber, den Schalldruckpegel von Hundemarken gemessen zu haben – und kam dabei auf 86 dB.  In gängigen Schalldruckpegeltabellen (siehe hierzu auch Wikipedia) entspricht das in etwa dem Lärm einer Hauptverkehrsstraße (80-90 dB). Ab 85 dB sind demnach für den Menschen „Gehörschäden bei langfristiger Einwirkung“ zu erwarten.
Mit dem Wissen um die besondere Empfindlichkeit der Hundeohren, ganz besonders in den höheren Frequenzen, wird schnell klar: So ein Gebimmel muss tierisch nerven!
Dagegen gibt’s was!
Die gute Nachricht: Das Geklimper am Halsband oder Brustgeschirr ist ganz einfach abstellbar!

Die käufliche Variante:
Es gibt spezielle Täschchen, in denen die Marken verschwinden können – oft handgefertigt, und nach Wunsch richtig chic, passend zum Brustgeschirr oder Halsband. Einfach mal nach der Begriffskombination „Hundemarke“ und „Tasche“ googlen oder nach „Halsbandtasche“ suchen.

Und dann gibt’s noch jede Menge Do-it-yourself-Tipps, zum Beispiel:
– ca. 2 mm große Klebefüße aus Silikon oder Gummi aus dem Baumarkt auf die Marken kleben – 3 Klebefüße pro Markenseite sollen ausreichend sein.
– bei passender Größe Schlüsselringe aus Gummi um die Marken ziehen
– Wasserbomben-Luftballons (d.h. entsprechend kleine Ballons) darüber ziehen.
– Am Gurtband vom Brustgeschirr Klettverschluss befestigen und die klappernden Marken und den Ring damit umwickeln. Damit die Marken nicht nach oben herausrutschen können, wird der unten liegende Teil des Klettverschlusses eingeschnitten und der Ring, an dem die Marken hängen, hineingeschoben. Wenn jetzt der oben liegende Teil des Klettverschlusses darüber geklappt wird, hält alles schön fest.

2.Dezember