Da wir in unserer freien Sprechstunde ( jeden 1. Montag im Monat ) öfters Fragen zu verschiedenen Versicherungen ( OP und Haftpflichtversicherungen ) für den Hund bekommen haben wollen wir hier einmal versuchen, die verschiedenen Begrifflichkeiten zu erläutern. Vielleicht überprüft ihr eure eigene Versicherung einmal nach diesen Punkten, bzw. was ist für euch wichtig, was nicht.

Haftpflichtversicherung Hund:
Generelle Abdeckung:
Personen-/Sachschäden – Die Deckungssumme ist die Höchstentschädigungsgrenze für Personen- und Sachschäden pro Schaden.

Vermögensschäden – Höchstentschädigungsgrenze für Vermögensschäden (z. B. Verdienstausfall des Geschädigten) pro Schaden.

Forderungsausfalldeckung – Die Forderungsausfalldeckung springt ein, wenn ihr einmal selbst der Geschädigte seid und der fremde Tierhalter den Schaden nicht zahlen kann.

Generelle Selbstbeteiligung – Das zahlt ihr im Schadensfall selber. In der Regel gilt: Je höher die Selbstbeteiligung, desto niedriger der Versicherungsbeitrag.

Mietsachschäden an Gebäuden – Höchstentschädigungsgrenze für Schäden an gemieteten Räumen, z. B. wenn euer Hund eine Türe der gemieteten Ferienwohnung zerkratzt.

Sachschäden an gemieteter Einrichtung (z.B. Hotel) – Höchstentschädigungsgrenze für Schäden an Möbeln in gemieteten Räumen, z. B. in der gemieteten Ferienwohnung.

Mindestlaufzeit – Wer eine Hundehaftpflichtversicherung abschließt und sich dabei für eine längere Vertraglaufzeit entscheidet, erhält dafür im Regelfall eine Vergünstigung bei der Versicherungsprämie.

Versicherte Personen und Aktivitäten:
Wer und wann bei welcher Aktivität greift die Versicherung, z.B.
– Hundehalter und Familienangehörige
– Hüten durch dritte Personen (nicht gewerbsmäßig)
– Führen ohne Leine
 -Besuch Hundeschule

Ansprüche des Tierhüters (Hüterbiss) – Hier seht ihr, ob auch Versicherungsschutz besteht, wenn jemand, der nicht bei euch wohnt, den Hund hütet und z.B. durch einen Biss geschädigt wird.

Schauvorführungen, Turniere , Hunderennen und Hundeschlittenfahrten – u.a. auch Agility/Obedience Turniere, etc.

Auslandsaufenthalt Europa – Der Versicherungsschutz gilt dann auch für Schäden im europäischen Ausland. Allerdings ist die Dauer des ununterbrochenen Auslandsaufenthalts oftmals begrenzt.

Auslandsaufenthalt weltweit – Der Versicherungsschutz gilt auch für Schäden im außereuropäischen Ausland. Allerdings ist die Dauer des ununterbrochenen Auslandsaufenthalts oftmals begrenzt.

Beitragsfreie Mitversicherung von Welpen – Zeitraum, für den die Welpen eurer Hündin beitragsfrei mitversichert sind, sofern Sie sich noch in Ihrer Obhut befinden.

Ungewollter Deckakt (Deckschäden) – Der Versicherungsschutz beim ungewollten Deckakt ist heute in fast jeder Hundehaftpflicht integriert. Als Halter eines männlichen Hundes sind Sie damit auf der sicheren Seite: Ihre Versicherung zahlt in aller Regel für Tierarztbesuche und die Aufzucht der Welpen, falls gewünscht auch für eine Abtreibung.

OP Versicherung:
Kostenersatz nach der Gebührenordnung für Tierärzte – Die Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) gibt dem Tierarzt den Rahmen für die Abrechnung bestimmter tierärztlicher Leistungen vor. Der Tierarzt muss sich an die in der Gebührenordnung genannten Höchst- bzw. Mindestpreise halten. Diese Preise stellen den sogenannten einfachen Satz dar. Je nach Schwere und Umfang der Behandlung kann der Tierarzt den dreifachen Satz verlangen. Manche Tarife leisten hier Kostenersatz im Rahmen der GOT (Gebührenordnung für Tierärzte) in Höhe des 3 fachen Gebührensatzes.

Kostenersatz in besonderen Fällen, z.B. Notdienste – In akuten Krankheitsfällen oder nach einem Unfall muss der Hund unverzüglich behandelt werden – eventuell auch in der Nacht oder am Wochenende. Dann können gesonderte Gebührensätze anfallen. Manche Tarife leisten hier Kostenersatz im Rahmen der GOT (Gebührenordnung für Tierärzte) in Höhe des 3 fachen Gebührensatzes.

Selbstbeteiligung – meistens prozentuale Beteiligung bis Max.Satz

Wartezeit (außer bei Unfall) – Im Vertrag der Hundekrankenversicherung können Wartezeiten festgeschrieben sein. Sie regeln, dass ein gewisser Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und der ersten Inanspruchnahme der Versicherung liegen muss. Ausnahmen bestehen bei akuten tierärztlichen Maßnahmen nach Unfällen.

Service-Telefon – Am Service-Telefon beraten Fachleute die Kunden bei Fragen rund um die Hundekrankenversicherung, dies bietet nicht jede Versicherung.

Reiseservice (Infos über Bestimmungen im Ausland) – Bei Reisen mit dem Hund ins Ausland sind oft besondere Bestimmungen und Vorkehrungen zu treffen.

Freie Wahl des Tierarztes oder der Tierklinik – besonders günstige OP Versicherungen bieten hier oftmals keine freie Wahl – bitte genau prüfen.

Jahreshöchstleistung für Operationen – auch hier gibt es Unterschiede, ebenfalls bitte genau prüfen damit man nicht eine böse Überraschung erlebt.

Operationen im Ausland – euer Hund erkrankt im Urlaub oder hat einen Unfall. Bezahlt eure Versicherung?

Kastration eines weiblichen Tieres, pauschal bis – meistens nach einer Wartezeit von 6 Monaten versichert, wenn dieser Eingriff wegen Entzündungen oder tumorösen Veränderungen der Geschlechtsorgane, hormonabhängigen sonstigen Tumoren durchgeführt werden muss.

Kastration eines männlichen Tieres, pauschal bis – meistens nach einer Wartezeit von 6 Monaten versichert, wenn dieser Eingriff wegen Entzündungen oder tumorösen Veränderungen der Geschlechtsorgane, hormonabhängigen sonstigen Tumoren durchgeführt werden muss.

Kostenersatz bei Physiotherapie nach Operationen

Kosten für Unterbringung/ Verpflegung bei Operationen – Nach Operationen müssen Hunde meist noch zur Beobachtung in der Tierklinik bleiben. Die anfallenden Kosten für Unterbringung und Verpflegung werden übernommen bis XXX Tage.

Erstattung neuer Hund bei OP-Tod – Falls euer Hund bei einer OP sterben sollte, zahlt euch euer Versicherer den Betrag, für den ihr ursprünglich euren Hund gekauft habt.

13.Dezember